Spielen? Aber sicher!

Spielen, toben, glücklich machen - Volksbanken Raiffeisenbanken sanieren erneut Spielplätze

Um für mehr Sicherheit auf den Spielplätzen im Land zu sorgen, führen die Genossenschaftsbanken bereits seit 2009 die Aktion „Spielen aber sicher“ durch. Mehr als 550.000 Euro haben die Banken in den vergangenen Jahren zur Verfügung gestellt und damit bereits rund 200 Spielplätze saniert.

„Uns haben erneut zahlreiche Bewerbungen erreicht“, freut sich Dieter Heidenreich, Sprecher der Volksbanken Raiffeisenbanken in Mecklenburg-Vorpommern. Die Banken im Land haben nun 38 Spielplätze mit besonders großem Reparaturbedarf ausgewählt, die in den nächsten Wochen saniert werden.

„Als regional verwurzelte Bankengruppe freuen wir uns, die Träger der Spielstätten bei den Instandsetzungen zu unterstützen“, so Heidenreich. „Es ist schön, mit anzusehen, wie sich die Kleinen über neue Schaukeln, Wippen und Turnstangen freuen. Das Thema Sicherheit ist dabei natürlich besonders wichtig.“

Die Aktion „Spielen aber sicher“ wird von den Medienpartnern Antenne MV, Ostsee-Zeitung, Nordkurier, Schweriner Volkszeitung und Norddeutsche Neueste Nachrichten begleitet. Eine Liste der diesjährigen Gewinner ist hier einsehbar.

Viel Spaß beim sicheren Toben und Spielen wünschen
Ihre Volksbanken Raiffeisenbanken in Mecklenburg-Vorpommern

Finden Sie Ihre Filiale