D&O-Versicherung

Umfassender Schutz für Führungskräfte

Ob in Unternehmen, Stiftungen oder Vereinen – Entscheider tragen ein hohes persönliches Risiko, das ihnen oft nicht bewusst ist. Denn bei Fehlentscheidungen sind sie mit ihrem Privatvermögen haftbar. Die D&O-Versicherung schützt vor Vermögensschäden.

Vorteile einer D&O-Versicherung

  • Umfangreicher Vermögensschutz im Schadensfall
  • Absicherung aller Organmitglieder
  • Versicherungsschutz auch für Existenzgründer
  • Doppelte Versicherungssumme (Deckungssumme beinhaltet Abwehrkosten und Schadensersatzleistung)
  • Versicherungsschutz sowohl bei Forderungen seitens des Unternehmens (Innenhaftung) als auch seitens Dritter (Außenhaftung)
  • Versicherungsschutz, der nach Vertragsende bei einem Unternehmen nicht verfällt
  • Schadensmanagement als Ausdruck einer großen und starken Gemeinschaft

Versicherungsschutz für verantwortungsvolle Posten

Die Abkürzung "D&O" steht für "directors and officers", also Vorstände und Aufsichtsräte. Bei der Directors-and-Officers-Versicherung handelt es sich um eine spezielle Haftpflichtversicherung für Führungskräfte, auch "Managerhaftpflicht" genannt. Sie schützt beispielsweise die Unternehmensleitung, Geschäftsführer, Vorstände und deren Aufsichtsorgane im Schadensfall und bewahrt sie vor Vermögensschäden. So übernimmt die Versicherung bei berechtigten Schadensersatzforderungen die Kosten bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme.

Finanzielle Ansprüche aufgrund von Fehlentscheidungen

Führungsverantwortung geht mit der Notwendigkeit einher, risikoreiche Entscheidungen zu treffen. Da können trotz Fachkompetenz und langjähriger Erfahrung Managementfehler passieren. Unterläuft Ihnen ein solcher, stehen Sie aufgrund der obligatorischen Managerhaftung in unbegrenzter Höhe mit Ihrem gesamten Privatvermögen ein.  Dabei kann zum einen Ihr Unternehmen Schadensersatz verlangen, wenn es aufgrund Ihrer Fehlentscheidungen finanzielle Einbußen zu verzeichnen hat. Zum anderen können Sie sich mit Forderungen konfrontiert sehen, wenn Sie Ihre Pflicht gegenüber Dritten wie Kunden, Lieferanten und Dienstleistern verletzt haben.

Rückendeckung für Führungsorgane

Eine D&O-Versicherung ist für alle Führungskräfte von Kapital- und Personengesellschaften, Genossenschaften, Vereinen, Verbänden oder Stiftungen geeignet. Dazu gehören Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte, leitende Angestellte und Prokuristen sowie sonstige Mitarbeiter mit besonderen Aufgaben, zum Beispiel Datenschutzbeauftragte. Auch für das Management von Start-ups sowie Non-Profit-Organisationen lässt sich eine D&O-Versicherung abschließen. Gerade die dort tätigen Führungskräfte unterschätzen oft die Folgen, die ihre persönliche Haftung mit sich bringen kann. Eine D&O-Versicherung schützt Sie unabhängig von der Rechtsform Ihres Arbeitgebers vor den finanziellen Folgen tatsächlicher oder vermeintlicher Pflichtverletzungen. Dank der Rückwärtsdeckung sind dabei auch Pflichtverletzungen bis zur vereinbarten Deckungssumme versichert, die vor dem Vertragsabschluss noch nicht bekannt waren.

Informieren Sie sich jetzt über die D&O-Versicherung bei Ihrer Bank vor Ort.

Schützen Sie sich vor den finanziellen Folgen von Managementfehlern.